Das Curium – Ein Wissenschaftsangebot für Mädchen

Das Curium – Ein Wissenschaftsangebot für Mädchen

In den Geheimbund der Marie Curie aufgenommen zu werden ist Ziel des Onlinespiels „Das Curium„, das sich vor allem an Mädchen richtet. Wer Marie Curie war, wissen vielleicht noch einige. Aber Ada Lovlace, Lise Meitner, Dorothe Christiane Erxleben, Caroline Herschel, Rosalind Franklin kennen nur wenige. Das Curium stellt Wissenschaftlerinnen der Vergangenheit und der Gegenwart vor. Die Besucherinnen der Seite werden zuerst aufgefordert, einige Fragen aus den Naturwissenschaften zu beantworten, um zu erfahren, welcher Wissenschaftlerinnentyp sie sind.

das curium quiz

Das Quiz. Screenshot der Website www.dascurium.de

Um nun in den geheimen Salon der Marie Curie zu gelangen, muss man mithilfe von Gegenständen, die man von den Wissenschaftlerinnen der Vergangenheit erhält, ein Schloss öffnen. Dazu geht man auf eine Zeitreise und besucht sie bei ihrer Arbeit. In den Bildern sind verschiedene Personen oder Gegenstände anklickbar. Hier wird die Bedeutung der Wissenschaftlerinnen dargestellt.

das curium zeitreise

Auf Zeitreise: hier bei der Sternenforscherin Caroline Herschel. Screenshot der Website www.dascurium.de

Im Filmraum erzählen Wissenschaftlerinnen von heute aus ihrer Arbeit. Wer also wissen möchte, was Glücksforscherin, Hirnforscherin, Sternenforscherin oder Urzeitforscherin machen, der kann es hier erfahren.

das curium filme

Screenshot der Website www.dascurium.de

Die Website enthält sehr viele Informationen und durch den Gamification-Aspekt wird der Ehrgeiz geweckt, sich mit allen Wissenschaftlerinnen auseinanderzusetzen. Ich finde die Website sehr ansprechend gestaltet und Kinder finden sich in der Navigation gut zurecht. Die Initiatoren erhielten für ihre Website den Pädi 2014 in der Kategorie „Website für Jugendliche“ und das Qualitätssigel des Erfurter Netcodes.

Fazit: Das Curium – Die Geheimgesellschaft der Marie Curie ist eine wunderbare Möglichkeit für Mädchen (aber auch alle anderen!), das Wirken von Naturwissenschaftlerinnen in Vergangenheit und Gegenwart kennenzulernen und womöglich den Horizont des eigenen Berufswunsches zu erweitern.